Social Media im US-Präsidentschafts -wahlkampf 2016

22

Noch nie zu vor war die Kommunikation zwischen Politikern und der Bevölkerung so einfach wie heute. Und noch nie zu vor war es so einfach innerhalb weniger Sekunden viele Millionen Menschen zu erreichen. Aufgrund von starker Präsenz und hohem Ansehen in der Social-Media Welt stehen heutzutage Meinungsführer im Zentrum des eigenen Netzwerks und haben als sogenannte „Influencer“ nicht nur großen Einfluss auf die Politik- und Finanzwelt sondern auch auf unser gesamtes gesellschaftliches Zusammenleben. Unter „Influencer“ verstehen wir Menschen, die im Netz ein hohes Ansehen genießen, die einen Expertenstatus besitzen oder im Rampenlicht stehen und aus diesen Gründen eine Leitfunktion haben wie beispielsweise Eliten, Autoritäten, Lobbyisten, Unternehmer-Persönlichkeiten, Journalisten, Analysten, Promis, Sportler oder auch Trendsetter. Betrachten wir die US-Präsidentschaftskandidaten als „Influencer“ von politischen Parteien so müssen wir uns im Zeitalter der Digitalen Medien ernsthaft damit auseinandersetzen, wie Politiker auf ihren Social Media Plattformen auftreten und wie sie ihre Accounts nutzen um mit der Bevölkerung in Kontakt zu treten. In Anbetracht der Tatsache, dass Social Media Beiträge heutzutage die Polit- und Finanzwelt in die Tiefe stürzen können (Anm. Lockheed Martin, Boeing, Toyota, GM, Ford) oder diplomatische Beziehungen zwischen Staaten gefährden (USA-Mexiko) wird diese Technologie ein immer wichtigeres Machtinstrument.

„Social Media im US-Präsidentschafts -wahlkampf 2016“ weiterlesen

Europe and the new US president. Where’s this relationship going?

puzzle-268905_1280The question, where the relationship between the European Union and the United States is headed has been preoccupying the experts for some time, especially since Donald Trump’s first major foreign policy address. Initially, there are real concerns among European elites that Europe would take a backseat in terms of U.S. priorities.

The US-EU relations have been characterised by close economic, political and security cooperations. It is a well-known fact that Europeans have relied heavily since the end of WW II on the United States. The U.S. has guaranteed Europe’s security for decades, effectively placing a giant security umbrella over most of the Continent. These efforts have always been based on the idea that Europe’s security and prosperity are a core American interest and therefore must be protected. But this might change now as Washington is reducing it’s international engagement. A policy that could continue under the next U.S. president, especially if Trump becomes president.

„Europe and the new US president. Where’s this relationship going?“ weiterlesen